Search
Close

Home Deutsch Praktische Informationen ZOO Bratislava

DE

ZOO Bratislava

0 Comments

Posted by    September 07, 2018  Leave a comment

Der zoologische Garten von Bratislava ist ein beliebtes Ziel für jung und alt. Er wurde in den letzten Jahren stark verbessert. Im Zoo gibt es ebenfalls einen Dinosaurier Park mit Nachbildungen von Urzeittieren.
Ausstellungen
Der Garten ist in mehrere Pavillons unterteilt mit verschiedenen Spezies von Hufentieren, Affen, Vögeln, Nagern, Raubtieren, Tieren in Terrarien usw. Ein neuer Pavillon mit Großkatzen wurde im April 2006 eröffnet.
Der Dinosaurier Park, ein Teil des zoologischen Gartens, ist eine Ausstellung von 22 lebensgroßen mesozoischen Reptilien wie Dinosaurier in einem Waldgebiet von etwa drei Hektar Größe. 14 Szenerien erwecken das mesozoische Zeitalter zum Leben. Der paläontologische Kinderspielplatz, das 3D Kino sowie die 200 Million Jahre alte Pflanze Wollemi Pine sind Teil der Ausstellung.
Der Zoo bietet eine Vielfalt von Lehrprogrammen für Grundschulen an.
Der Garten bietet mehrere Erfrischungsmöglichkeiten, einen Kinderspielplatz und eine Zoohandlung.
Wie kommt man hin
Der zoologische Garten befindet sich etwa sechs Minuten vom Stadtzentrum entfernt im Bezirk Bratislava - Mlysnka Dolina. Er ist mit dem Öffentlichen Nahverkehr zu erreichen (Buslinien 30, 31, 32, 37, 39, 92, Haltestelle Slavicie udolie).
Öffnungszeiten und Eintrittspreise
Der Zoo ist im Sommer (April-Oktober) täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr, und im Winter von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet, wobei der spätmöglichste Eintritt im Sommer um 18:00 Uhr (Der Zoo schließt um 19:00 Uhr) und im Winter um 15:00 Uhr (Der Zoo schließt um 16:00 Uhr) ist.
Der Eintritt ist gratis für Kinder unter zwei Jahren und körperbehinderte Personen mit Begleitung, |60| kostet der Eintritt für Kinder zwischen zwei und 15 Jahren, körperbehinderte und ältere im Winter und |2.65| im Sommer, |4.30| im Sommer und |3.30| im Winter für Erwachsene.
Der Eintritt mit Hunden, Fahrrädern oder Rollschuhen ist verboten.

Kurze Geschichtsübersicht
Die ersten Versuche einen Zoo in Bratislava als ersten zoologischen Garten in der Slowakei zu etablieren gab es zu in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Jedoch wurde diese Idee aufgrund mangelnder Erfahrung erst in den späten 1950er Jahren verwirklicht. Der Bau begann 1959 und der Garten wurde offiziell am 9. Mai 1960 eröffnet. Der Zoo konnte in den folgenden Jahrzenten erfolgreich viele Spezies züchten einschließlich gefährdeter wie (Panther, Hyänen, Antilopen, Luchse, Rehwild usw.). Aufgrund der Bauarbeiten an Autobahn und Abwasserkanälen zwischen 1981 und 1985, wurden zwei drittel des Gartens zerstört. Andere Eingriffe erfolgten aufgrund von Bauarbeiten in 2003. Der Zoo bemühte sich sehr die Hindernisse zu überwinden. Die Stadt Bratislava sieht die Entwicklung des zoologischen Gartens als oberste Priorität an.
[map|ZOO Bratislava]
Was it helpful?
Yes

0%

No

Author

Author

Copyright: © 2020, , bratislava-slovakia.eu. Images: author

Continue reading

  • Taxi – Wie man sich nicht beklauen lässt

    Posted by   September 07, 2018  100.00% Rating

    Die Bratislavaer Taxifahrer sind nicht so Sophistisiert raffiniert, wie es in manchen näheren Metropolen üblich ist. Mit einfachen befolgen unserer Ratschläge werden Sie professionelle Dienstleistungen bekommen und bestimmt nicht zuviel bezahlen.In Bra...

    Taxi – Wie man sich nicht beklauen lässt
  • Bahnhöfe in Bratislava

    Posted by   September 08, 2018  100.00% Rating

    Seit dem Mittelalter ist Bratislava ein Verkehrsknotenpunkt zwischen Budapest, Wien, Prag und anderen Städten im Norden. Viele Bahnhöfe wurden Ende des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20. Jahrhunderts während der industriellen Blütezeit erbaut. Jedo...

    Bahnhöfe in Bratislava

Post a comment

About

This website has been created to offer objective and interesting information about Bratislava, capital of Slovakia.

Categories

Did we help you?

Keep this site alive by donating to its editors

© 2012 - 2015 by Jakub Zilincan & folks. All Right Reserved. Photos by: fotkybratislavy.sk.

Site by: Barono Websites